Osteologie


Leiter:
OA Dr. Bernhard Rintelen (seit 2008)
Landesklinikum Weinviertel Stockerau
NÖ Zentrum für Rheumatologie
2. Medizinische Abteilung
Landstrasse 18
2000 Stockerau
b.rintelen@gmx.at

Mitarbeiter:
Bobacz K (Wien), Höfle G (Hohenems), Lunzer R (Graz), Peichl P (Wien), Thun M (Wien), Weber K (Graz), Gaugg M (Klagenfurt), Hitzelhammer J (Wien, Niederösterreich)


Ziele

  • Die Osteologie ist ein wichtiger Teilbereich der Rheumatologie, so auch im Curriculum des österreichischen Rheumatologen fest verankert und Teil seiner Ausbildung. Osteologische Erkrankungen sind ein wesentlicher Bestandteil des rheumatologisch tätigen Arztes, sei es im Sinne der Differentialdiagnose oder auch als Begleiterkrankung des Rheumapatienten.
  • Die Arbeitsgruppe Osteologie der ÖGR sieht sich als Gremium von Fachspezialisten der Rheumatologie, das sich zum Ziel gesetzt hat, zu aktuellen osteologischen Fragen aus der Sicht des Rheumatologen, auch im Sinne einer qualitativen Aus-, Fort- und Weiterbildung, Stellung zu beziehen.
  • Da die Osteologie mehrere Fachbereiche (Innere Medizin mit Rheumatologie, Endokrinologie und Nephrologie, Orthopädie, Unfallchirurgie, Gynäkologie, physikalische Medizin) betrifft, ist es auch Ziel der Arbeitsgruppe Kontakt zu weiteren Gesellschaften, die sich mit den Erkrankungen des Knochens befassen, zu pflegen. Diese Arbeitsgruppe vertritt auch die ÖGR im Dachverband Osteologie (DVO).

Bisherige Aktivitäten

  • Osteologie-Sitzungen bei den Jahrestagungen der ÖGR (seit 2007)
    • 2007 (Wien):
      Vorsitz: A. Wanivenhaus (Wien), M. Herold (Innsbruck)
      Inflammatorische Osteopathie, K. Redlich (Wien)
      Update sekundäre Osteoporose, B.Obermayer-Pietsch (Graz)
      Vertebroplastie versus Kyphoplastie, S. Thurnher (Wien)
    • 2009 (Graz) - gemeinsam mit der ÖGKM
      Vorsitz: B. Rintelen (Stockerau), H. Resch (Wien)
      Risikoassessment von Frakturen, H. Dimai (Graz)
      Denosumab ante portas! H. Resch (Wien)
    • 2011 (Wien) – gemeinsam mit der ÖGKM
      Glukokortikoid induzierte Osteoporose;
      Vorsitz: P. Peichl (Wien), E. Zwettler (Wien)
      Pathophysiologie der Glucocorticoid induzierten Osteoporose (GIO), E. Zwettler (Wien)
      Therapeutische Optionen zur Behandlung der GIO, M. Gaugg (Klagenfurt)
      Empfehlungen der ÖGR zur Prophylaxe und Therapie der GIO im Vergleich zu anderen Richtlinien, B. Rintelen (Stockerau)
    • 2012 (Wien) – gemeinsam mit der ÖGKM
      Soll ich Fraxen oder Knochendichten? Wie entscheide ich mich für eine spezifische Osteoporosetherapie; Vorsitz: P. Pietschmann (Wien), B. Rintelen (Stockerau)
      Impulsreferat 1: FRAX – Was ist das? P. Pietschmann (Wien)
      Impulsreferat 2: Knochendichtemessung heute anhand der DVO Leitlinien B. Rintelen (Stockerau)
      Wie entscheide ich nun eine spezifische Osteoporosetherapie? H. Dimai (Graz)
  • Organisation der "ÖGR-Sitzung" beim Osteologiekongress in Berlin am 5.3.2010, 10.00-11.30, Raum Paris. Vorsitz: B. Leeb (Stockerau), M. Schirmer (Innsbruck)
    • Osteoporose bei chronisch entzündlichen rheumatischen Erkrankungen. Prof. Dr. Michael Schirmer (Universitätsklinik für Innere Medizin I, Innsbruck, Rheumatologie; schirmer@live.at)
    • Lebererkrankungen und Osteoporose. Oberarzt Dr. Markus Gaugg (SMZ-Süd, II. Medizinische Abteilung mit Osteologie und Rheumatologie, 1100 Wien; markus.gaugg@wienkav.at)
    • Wirkung einer TNF-Alpha Blockade auf den Knochen. Prof. Dr. Klaus Machold (AKH Wien Universitätsklinik Innere Medizin III, Rheumatologie; klaus.machold@meduniwien.ac.at)
  • Organisation der ÖGR-Sitzung am 25.03.2011 bei der DVO-Tagung 2011 in Fürth: Glucocorticoid induzierte Osteoporose Vorsitz: M. Herold (Innsbruck), B. Rintelen (Stockerau)
    • 1. Welchen Stellenwert hat die Osteoporose in der Rheumatologie (M. Herold, Innsbruck)
    • 2. Pro und Contra von Glucocorticoiden bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen (P. Peichl, Wien)
    • 3. Neue Glucocorticoidpräparate: Wie ist der Entwicklungsstand? (F. Buttgereit, Berlin)
    • 4. Unterschiede verschiedener nationaler und internationaler Leitlinien zur GIO (B. Rintelen, Stockerau)
  • Organisation der ÖGR Sitzung am 29.03.2012 bei der DVO-Tagung 2012 in Basel: Schmerztherapie bei osteologischen Erkrankungen mit NSAR Vorsitz: Manfred Herold (innsbruck), Bernhard Rintelen (Stockerau)
    • 1. Platz der NSAR in der Schmerztherapie osteologischer Erkrankungen (M. Herold, Innsbruck)
    • 2. Häufige Nebenwirkungen der NSAR (M. Mustak, Wien)
    • 3. NSAR im Alter (W. Halder, Hochzirl)
    • 4. NSAR oder COXIBE - was ist besser? (HP Brezinschek, Graz)
  • Organisation der ÖGR Sitzung am 08.03.2013 bei der DVO-Tagung Osteologie 2013 in Weimar: Biologika in der Rheumatologie und deren Wirkung auf den Knochen. Vorsitz P. Peichl (Wien), B. Rintelen (Stockerau)
    • Targets der Biologikaund mögliche Interaktionen im Knochenstoffwechsel (P. Peichl, Wien)
    • TNF-Alpha Blocker (K. Weber, Graz)
    • IL-6 Rezeptorantagonist (B. Rintelen, Stockerau)
  • Organisation der ÖGR Sitzung am 13.03.2014 bei der DVO-Tagung Osteologie 2014 in München: Verschiedene Aspekte der Osteoporose. Vorsitz G. Eberl (Baden), B. Rintelen (Stockerau)
    • Osteoporose bei Diabetes mellitus (Markus Gaugg, Klagenfurt – St. Veit/Glan)
    • Osteoporose bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen (Peter Peichl, Wien)
    • Osteoporose beim Prostatakarzinom (Kurt Weber, Graz)
    • Osteoporose bei Langzeit-immobilen Patienten unter besonderer Berücksichtigung von SCI und SHT (Kim-Khanh Mai-Rintelen, Wien)
  • ÖGR Beitrag DVO-Kongress 2015 Berlin Donnerstag, 12.03.2015 in Berlin.
    Die Therapie der rheumatoiden Arthritis (RA) unter besonderer Berücksichtigung von malignen Erkrankungen und des perioperativen Managements Vorsitz: K. Machold, B. Rintelen
    • Konventionelle Basistherapie sowie Therapie mit NSAR und Kortison der RA (B. Rintelen)
    • Biologikatherapie der RA (G. Höfle)
    • Perioperatives Management der RA (M. Thun)
    • Management der RA nach malignen Erkrankungen (H. P. Brezinschek)
  • Organisation der ÖGR Sitzung am 03.03.2016 beim DVO Kongress Osteologie 2016 in Essen: Osteoporose bei chron. entzündlich rheumatischen Erkrankungen - gibt es Unterschiede? Vorsitz: Klaus Machold (Wien), Bernhard Rintelen (Stockerau)
    • Rheumatoide Arthritis (Antonia Puchner, Wien)
    • Die gelenknahe Osteoporose bei der Rheumatoiden Arthritis (Bernhard Rintelen, Stockerau)
    • Spondyloarthritis (Josef Hermann, Graz)
    • Polymyalgia Rheumatica (Peter Peichl, Wien)
  • Organisation der ÖGR Sitzung am 23.03.2017 beim DVO Kongress Osteologie 2017 in Erlangen: Pharmakotherapie rheumatischer Erkrankungen im Alter. Vorsitz: Rudolf Puchner (Wels), Bernhard Rintelen (Stockerau)
    • Grundsätzliches (W. Halder, Zirl)
    • NSAR und Glukokortikoide (B. Leeb, Stockerau)
    • Osteoporosetherapie (B. Rintelen, Stockerau)
    • DMARDs (H. Pieringer, Linz)

Weitere Informationen und Links

Publikationen

  • Empfehlung der ÖGR Arbeitsgruppe Osteologie zur Prophylaxe und Therapie der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose, Oktober 2011 - PDF
Loading