NEWS - Gesellschaft



Nachruf zu Prof. Dr. Norbert Thumb


Mit großem Bedauern haben wir erfahren, dass Prof. Dr. Norbert Thumb kürzlich im 86. Lebensjahr verstorben ist.

Er gilt zu Recht als Doyen der Rheumatologie in Österreich, die er als Primarius für Innere Medizin am Krankenhaus Baden und in der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie ganz wesentlich prägte. Seit der Nachkriegszeit war die Rheumatologie am Allgemeinen Krankenhaus an der Universität Wien in der Rheumastation und Rheumaambulanz der II.Med.Univ.Klinik vertreten, die in den 1970er Jahren von Prof. Thumb geführt wurde und in der Folge namhafte österreichische Rheumatologen wie zB Prof. Scherak, Prof. Kolarz, Prof. Smolen und Prof. Graninger hervorbrachte.

Prof. Thumb zeichnete sich nicht nur durch hervorragendes klinisch-internistisches und rheumatologisches Fachwissen mit einem durchgehend wissenschaftlichen Zugang zur Materie sondern auch durch seine persönliche Güte und den freundlichen Umgang aus. Seine Verdienste um die Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation, die er als Präsident von 1982 bis 1986 leitete, führten zur Verleihung der Rheumamedaille der ÖGR 2002. Noch bis vor wenigen Jahren fungierte er als Präsident des Instituts für Rheumatologie der Kurstadt Baden.

Als Herausgeber des Buches „Praktische Rheumatologie“ 2001 leistete Prof. Thumb mit dem ihm eigenen konsequenten und amikalen Stil das schier Unmögliche, nämlich eine Zahl von 52 Autoren dazu zu bewegen, ihre Beiträge qualitativ hochwertig und zeitgerecht abzuliefern. Prof. Thumb prägte den freundschaftlichen Stil im Umgang und die absolute Orientierung an der Wissenschaftlichkeit in der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation und war ein Vorbild für alle seine Schüler.
Die Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation trauert um ihren ehemaligen Präsidenten.

Loading